Donnerstag, 26. Juni 2008

süße Pfannkuchen

Ich und mein Mitbewohner freuen uns immer, wenn wir später zur Hochschule müssen und wir uns ein gemeinsames ausgedehntes und meist etwas spätes Frühstück gönnen können. Heute gab es mal wieder süße Pfannkuchen


Für 2 Personen (4 Stück)

150g Mehl

100ml Milch

2 Eier

1 Prise Salz

1 Pck Vanillezucker

alles in eine Schüssel geben und zu einem glatten, zähflüssigen Teig verrühren, je nach Konsistenz des Teiges mehr Mehl oder Milch hinzufügen

Pfannkuchen in einer Pfanne ausbacken
TK Beeren
mit ein wenig Wasser in einen Topf geben und heiß werden lassen, auf die fertigen Pfannkuchen geben


Hier sind sehr viele Varianten möglich: mit Nutella, Zucker, Zimt und und und.
Auch deftige Pfannkuchen für eine Suppe oder ähnliches (einfach den Zucker im Teig weglassen)

Kalter Hund

Auch etwas, dass ich schon sehr lange Zeit mal probieren wollte. Und da ein Kommilitone mich überredet hatte, mal etwas zu naschen mit in die Uni zu bringen, um langweilige Vorlesungen durchzustehen, habe ich mich auch hier endlich einmal heran getraut. Obwohl es eines der einfachsten Desserts wurde, die ich je gemacht habe.



250g Kuvertüre*

in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen

eine Kastenform mit Backpapier auslegen
Butterkekse
abwechselnd mit der Kuvertüre in die Form geben, mit der Kuvertüre beginnen und enden

abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 12 Stunden kühl stellen

* hier würde ich sagen, ist es Geschmackssache, ob Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre. Ich habe Zartbitterkuvertüre genommen

Man sollte darauf achten, dass die unterste Schokoladenschicht nicht zu dick wird, da es sonst schnell zu viel wird.
Beim schneiden hätte ich mehr Geduld haben sollen. Wie man sieht, sind mir die Stücke auseinander gebrochen. Also einfach nach der Kühlzeit etwas stehen lassen, vor dem Anschneiden.

Couscous-Salat

Ich bin erst vor kurzem auf den Geschmack von Couscous gekommen. Monate lange wollte ich ihn probieren und habe mich nicht wirklich getraut. Jetzt ist er fester Bestandteil in meinem Vorratsschrank geworden. Nach meinem ersten Couscousgericht habe ich den Tipp bekommen, ich sollte mal Tabouleh, ein afrikanisches Gericht, probieren. Daraufhin habe ich mir einige Rezepte durchgelesen und aus ihnen ist dieses Rezept entstanden.


Für 2 Personen:

150g Couscous
in eine Schale geben, in
240ml heiße Brühe

weich werden lassen
2 Tomaten
in Stücke schneiden
1/2 Salatgurke
in Würfel schneiden
1/2 Tube Tomatenmark

in eine Schüssel geben und mit etwas heißen Wasser verrühren, mit
Salz,

Pfeffer,

Chilipulver
und einem
Spritzer Zitronensaft

würzen

den weichen Couscous in eine Salatschüssel geben und mit dem Tomatendressing vermengen, Salat und Gurke unterheben

Blätterteig a la Flammkuchen

Wir lieben Flammkuchen. Da wir den Boden dafür oft nicht bekommen, wird er einfach mit Blätterteig gemacht.


Für 2 Personen

1 Tiefkühlblätterteig
auf einem Backblech aufrollen, Backofen auf 175° vorheizen
1 Becher Sauerrahm
in eine Schüssel geben, mit
Salz,

Pfeffer,
Muskatund
Oregano
würzen und auf dem Blätterteig verteilen
1 Stange Lauch
halbieren, gut waschen und in halbe Ringe schneiden
Speckwürfel
mit dem Lauch in einer Pfanne andünsten, auf den Blätterteig geben
geriebenen Käse
darüber streuen und ca 15min backen (bis der Blätterteig am Rand schön aufgegangen ist)


Eiskaffee

Eine tolle Möglichkeit den geliebten Kaffee auch im Sommer zu genießen und sich gleichzeitig zu erfrischen und kühlen

Für 2 Personen:

2 Tassen Kaffee
kalt werden lassen und in Gläser füllen
2 Kugeln Vanilleeis
je in ein Glas geben

Wer es gerne süß mag, kann auch noch etwas Schokoladensoße über das Eis geben

Montag, 23. Juni 2008

gegrillte Putenspieße

Zutaten für 2 Personen

2 Putenschnitzel
in etwas dickere Streifen schneiden und auf Schaschlikspieße aufspießen
Marinade 1:

etwas Sojasoße
mit
Curry
verrühren und einen teil der Spieße darin marinieren


Marinade 2:

Öl
mit
etwas Tomatenmark

und
Paprikapulver
vermengen und die restlichen Spieße darin marinieren

die Spieße auf den Grill legen
Salat
klein zupfen und waschen, mit Dressing* vermengen
Fladenbrot
in Stücke schneiden

alles auf einen Teller anrichten


* Ich habe ein fertiges Kräuterdressing genommen

Dazu passen gut Grillsoßen, schmeckt aber auch ohne lecker

Sonntag, 22. Juni 2008

Tortillas


Zutaten für 2-3 Personen

2 Putenschnitzel
in kleine Stücke schneiden, anbraten
1-3 Paprika*
in Streifen schneiden, anbraten
1-2 Zwiebeln
in Ringe schneiden, anbraten
1 kleine Dose Mais

abgießen
1/2 Eisbergsalat
waschen und in Stücke schneiden
Salz,

Pfeffer,

Paprika,

Chillipulver
Fleisch mit den Gewürzen würzen und
Tomatenmark
in die Pfanne geben, mit ein wenig Wasser aufgießen
Tortillawraps
in der Mikrowelle oder im Backofen leicht erwärmen

Zutaten in Schüsseln verteilen

* Je nachdem wie viel ihr mögt und wie bunt ihr es haben möchtet

Dazu schmecken gut leckere Dips, wie mexikanische Soße, Guacamole oder Sour Creme

Samstag, 21. Juni 2008

Ingwer - Tee - Creme mit Hippen

Dieses Dessert hat mich doch sehr überrascht, da ich mich vorher über die Kombination von Inger und Tee in einer Creme gewundert hatte. Aber hat wirklich sehr lecker geschmeckt und selbst kritische Gaumen überzeugt.

Für 8 Stück:
4 Blatt weiße Gelatine
einweichen
1 walnussgroße Ingwerknolle


in Scheiben schneiden
50ml Earl Gey Tee

zusammen mit dem Ingwer und
100ml Milch
aufkochen, durchsieben
100g Zucker
mit
3 Eigelb
schaumig schlagen, die Ingwer-Tee-Milch unterschlagen, die Creme bei mittlerer Hitze auf dem Herd aufschlagen, bis sie kurz vorm kochen ist.


Gelatine ausdrücken, in der Creme auflösen und kalt stellen


50g Marzipan-
Rohmasse

zerbröseln, mit
1 Eiweiß
und
1 Ei
zu einer glatten Masse verrühren
60g Puderzucker

und
50g Mehl
unterrühren, 1 EL Teig mit
1 TL Kakao
verrühren und in einen Spritzbeutel aus Pergamentpapier oder Folie füllen

Ein Backblech fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Aus dünnem Karton einen Kreis von ca 12cm Durchmesser ausschneiden. Die Schablone auf das Backblech legen und mit einem Teigschaber etwas Teig in den Kreisausschnitt dünn verstreichen. Mit dem Spritzbeutel Muster auf den Teig spritzen.
Im vorgeheizten Backofen ca 5-6 Minuten backen. Die Teigränder sollen goldbraun sein.
Die Hippen sofort vom Backblech lösen und über ein Glas oder die Unterseite einer kleinen Schale stülpen und auskühlen lassen.

Teecreme mit einem Esslöffel zu Nocken abstechen und in die Hippen füllen.

Schokomuffins


Zutaten für 12 Stück

125g Magarine

125g Zucker

150g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

2 Eier

2EL Kakaopulver*
Zutaten zu einem Teig vermengen
30g geschmolzene Zartbitterschokolade

unterrühren

Teig in eine gefettete Muffinform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° 15 Minuten backen


* Ich habe mehr verwendet, da die Muffins für ein Schoko-Schleckermäulchen bestimmt waren

Sanfter Engel

Genau das richtige für heiße Temperaturen
Orangensaft
einschenken
Vanilleeis
in das Glasgeben. Fertig

Paprikaspaghetti

Ein sehr einfaches und schlichtes Gericht, aber sehr lecker.


1 Paprika rot
und
1 Paprika grün
in kleine Würfel schneiden und in etwas
Olivenöl
andünsten, mit
Gemüsebrühe
ablöschen und etwas köcheln lassen
Spaghetti
kochen, in einen Schüssel geben, die Paprikabrühe darüber gießen und vermengen

Freitag, 20. Juni 2008

Gulaschsuppe

Und diese tolle Suppe gab es letztens in der Suppenbar

French Toast

Einfacher geht es nicht, aber trotzdem immer wieder ein leckeres Frühstück


Eier
verquirlen
Toastbrotscheiben
halbieren, in den verquirlten Eiern wenden und in
etwas Butter
ausbacken

Die verquirlten Eier nach belieben mit Gewürzen und Kräutern verfeinern

Hallo

Da ich doch immer wieder meine Koch- und Backwerke mit Bekannten und Freunden teile, ist nun einfachheitshalber dieser Blog entstanden. Über die Notwendigkeit kann man diskutieren ;-)
Dennoch wünsche ich allen Besuchern auf meiner Seite viel Vergnügen und hoffe ich kann euch Appetit auf die Leckereien machen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...