Montag, 8. September 2008

Kalte Küche

Endlich ist es soweit, die Küchenrenovierung hat begonnen. Von daher bleibt die Küche kalt und das bloggen hier ist erst einmal auf Eis gelegt. Wen es interessiert kann gerne bei http://curious-living.blogspot.com/ reinschauen und sich die Fortschritte ansehen.

Ich freue mich schon darauf, wenn die neue Küche fertig ist und ich hier wieder fleißig posten kann

Freitag, 5. September 2008

Deep Dish Pizza


Heute hatte ich eine doppelte Premiere. Zum einen habe ich das erste Mal einen Pizzateig mit Hefe gemacht und zum anderen habe ich das erste Mal Dinkelmehl verwendet. Ich habe sonst immer einen Quark-Öl-Teig gemacht, werde aber wohl in Zukunft öfter zur Hefe greifen, da ich doch sehr positiv überrascht war. Die Not den Kühlschrank leeren zu müssen, kann also doch sehr hilfreich sein.

Für 4 Personen
Teig:
400g Mehl,

1/2TL Zucker,

1 1/2 TL Salz
in eine Schüssel geben
1 Würfel Hefe
in die Schüssel bröseln
150ml warmes Wasser,

3 EL Öl
dazugeben und alles zu einem Teig kneten

den Teig an einem warmen Ort gehen lassen (ca 30min)
Pizzasoße:

1 Zwiebel
kleinschneiden, in etwas Olivenöl andünsten
etwas Knoblauch
in die Pfanne geben und mitdünsten
Basilikum
mitdünsten
1 Packung passierte Tomaten
Zwiebeln damit ablöschen
Tomatenmark
mit etwas Wasser in die Pfanne geben, aufkochen und abschmecken


Belag
nach Bedarf kleinschneiden



Teig ausrollen (je nach Backform halbieren oder Dritteln/Vierteln)

den ausgerollten Teig über die gefettete Form legen und am Rand festdrücken, überstehendes abschneiden

Soße und Belag auf dem Teig verteilen und
Käse
drüberstreuen

Pizza bei ca 200° ca 20min backen



Ich habe flache Backformen mit ca 21 cm Durchmesser genommen. Der Teig hätte locker für 4 davon gereicht, aber da ich nur 3 habe, wurde der Rest zu Pizzaschnecken verarbeitet. Ich denke die Teigmenge reicht für 2 Springformen (26-28cm).

Dienstag, 2. September 2008

Spinatpasta mit Lachs

Eigentlich mag ich Spinat seit meiner Kindheit überhaupt nicht. Dies ist jedoch die einzige Version, in der ich ihn ab und zu mal Esse. Darauf gekommen bin ich durch meinen Mitbewohner, der das ganz gerne ist. Und um endlich vom Maggi-Päckchen wegzukommen habe ich heute mal mit einer Weißwein-Zitronensoße eine ganz eigene Soßenidee getestet.


Nudeln
abkochen
BlattspinatTK auftauen, frischen in Streifen schneiden
Lachs
in Stücke schneiden, in etwas Zitronenwasser garen
gemischte Kräuter
klein hacken, in Olivenöl andünsten

Spinat dazugeben, mit
Salz, Pfeffer
würzen
Weißwein
Spinat ablöschen
etwas Sahne,

etwas Zitronensaft
hinzugeben und köcheln lassen, abschmecken

die fertigen Nudeln in die Soße geben und kurz mitköcheln lassen, mit dem Lachs servieren

An Kräutern habe ich genommen, was ich gerade hier hatte (Basilikum, Salbei, Petersilie, Majoran, Oregano). Die Zutaten habe ich nach Gefühl in die Pfanne gegeben (Wein und Sahne etwas ein Glas/Becher).
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...