Donnerstag, 18. Dezember 2008

Baumkuchenpralinen

Nachdem mein eigentliches Rezept dieses Jahr nicht klappen wollte, habe ich mich mal an einem neuen versucht. Überzeugt hat mich bei der Auswahl vor allem, dass kein Marzipan verwendet wird. Und das erste naschen vorhin bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und werde wohl in Zukunft bei diesem Rezept bleiben

4 Eiweiß
steifschlagen
250g Magarine
cremig rühren
ca 200g Zucker
unterrühren
2 Eier
zusammen mit den 4 Eigelb nach und nach unterrühren bis eine homogene Masse entsteht
4 EL Rum oder Amaretto

dazugeben
150g Mehl,

100g Speisestärke,

2 TL Backpulver

mischen und unter die Magarine-Zucker-Masse rühren

Eiweiß unterheben

den Boden einer Springform (habe eine quadratische verwendet) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten

eine dünne Schicht Teig auf dem Boden glatt streichen und bei 200° so lange backen bis der Teig braun wird (dauert nur wenige Minuten, also beobachten), dann die nächste dünne Schicht auf den Boden streichen und wieder backen, Schritt wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist

den ausgekühlten Kuchen in kleine Dreiecke schneiden und mit
Kuvertüre
übergießen

Montag, 8. Dezember 2008

Schokocrossies

Ich wollte schon länger mal wieder Schokocrossies machen. Das letzte mal habe ich sie vor Jahren im Kochunterricht in der Schule gemacht. Sie sind super lecker geworden. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, wie die echten im Vergleich dazu schmecke, da ich sie das letzte mal vor Jahren gegessen habe. Den optischen Vergleich halten sie auf jeden Fall stand und sind zudem sehr leicht und schnell zu machen.

200g Vollmilchkuvertüre,

200g Zartbitterkuvertüre,

1 Rippe Palmin
alles im Wasserbad schmelzen
150g Cornflakes
in einer Schüssel leicht mit den Händen zerbröseln
100g gehakte Mandeln
und
100g Mandelstifte
hinzugeben und alles gut vermengen

die geschmolzene Kuvertüre darübergießen und gut vermengen bis alle Zutaten mit Schokolade überzogen sind

mit einem Löffel kleine Häufchen auf Backpapier legen und auskühlen lassen (wenn genug Platz ist im Kühlschrank)


Ich finde die Crossies schmecken gekühlt am besten

Sonntag, 7. Dezember 2008

Pancakes

Eigentlich sollte es heute morgen Blinis geben. Aber da diese fast eine Stunde zur Zubereitung brauchen und wir schon großen Hunger hatten, habe ich stattdessen Pancakes gemacht. "Geklaut" habe ich das Rezept bei chaoskitchen
150g Mehl,

2 TL Backpulver,

1 Msp Salz,

2 Pck Vanillezucker,

3 EL Zucker
in einer Schüssel vermischen
200ml Milch,

3 El ÖL

1 Ei
in einer anderen Schüssel verrühren

Mehl- und Milchmischung verrühren und kurz gehen lassen,
in einer Pfanne ausbacken

Gegessen wurden die Pancakes natürlich mit Ahornsirup, wie es sich gehört
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...