Sonntag, 18. Januar 2009

Ravioli mit Ricottafüllung

Ich habe vor kurzem eine Nudelmaschine geschenkt bekommen. Da ich mich sonst immer mit dem Nudelholz abgemüht habe, hatte ich keine Ahnung, wie das ganze mit Nudelmaschine läuft. Man hört ja die unterschiedlichsten Geschichten darüber. Daher wollte ich mir für meine ersten Nudeln etwas mehr Zeit nehmen. Und da am heutigen Sonntag nichts weiter anstand, gab es endlich die ersten Nudeln. Ich muss sagen, dass ich mir das ganze schwieriger vorgestellt habe. Aber wenn man den Dreh einmal raus hat, geht es mit der Maschine ganz schnell und einfach. Also vielen Dank noch einmal an den lieben Schenker.

Nudelteig:
200g Mehl

2 Eier

1 TL Olivenöl

Zutaten zu einem Teig verkneten (darf nicht mehr kleben) und zugedeckt 30min in den Kühlschrank stellen

Teig nochmals durchkneten und halbieren, mit der Nudelmaschine dünn auswälzen (5)
Ricotta-Füllung:
3 EL Ricotta

2 EL Parmesan

Salz
Pfeffer
Paprika
Muskat

getr. Kräuter
alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und abschmecken

kleine Portionen auf dem Nudelteig in einer Reihe verteilen, die Ränder mit wenig Wasser bestreichen, die zweite Lage Teig darüber legen und die Ränder leicht festdrücken, die einzelnen Ravioli abschneiden

Ravioli ca 8min abkochen

Soße:
1 Dose Pizzatomaten

1 Tube Tomatenmark

Salz
Pfeffer

Paprika

1 Pr Salz

ital. Kräuter
alle Zutaten in einen Topf geben, verrühren und aufkochen
Dazu habe ich noch Seranoschinken in Streifen geschnitten und kurz angebraten. Die Kombination hat sehr lecker geschmeckt und wird es wohl in Zukunft öfters mal geben.

1 Kommentar:

Denver hat gesagt…

War sicher trotz der Nudelmaschine eine Menge Arbeit, aber das Ergebnis sieht so lecker aus, dass sich die Arbeit sicher gelohnt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...