Mittwoch, 22. April 2009

Mohn-Zitrone-Frischkäse-Kuchen

Eine Kuchenvariante schleicht durch die Bloggerwelt. Ich habe ihn auf Barbaras Spielewiese entdeckt. Und ich muss sagen, sie hat auf ihrem Blog nicht zu viel versprochen. Es ist eine tolle Kombination.
Am Freitag wollten 2 Kommilitonen zu Kaffee und Kuchen zu mir kommen. Eigentlich wollte ich eine Schwarzwälderkirschtorte machen. Spontan hat sich das ganze jedoch vorverlegt. Da hatte ich nicht die Zeit für so einen aufwendigen Kuchen. Da habe ich mit an den Zitronenkuchen errinnert und bekam ihn nicht mehr aus den Kopf. War nur die große Frage, ob meine Gäste auch solche Mohnfans sind wie ich oder ihn zumindest essen würden. Und so gab es ihn, schneller als gedacht, zum spontanen Kaffeekränzchen.

240g Mehl

in eine Schüssel sieben
1 Tl Backpulver,


1/2 Tl Salz,


3 El Mohn

zum Mehl geben und vermischen
170g Margarine

cremig rühren
2 Zitronen

Schale abreiben
1/4 TL Zitronenextrakt
oder -öl


Schale und Öl unter die Margarine rühren
115g Frischkäse

unterrühren
200g Zucker

nach und nach unterrühren, bis der Zucker sich gelöst hat
3 Eigelb

einzeln zugeben und verrühren


Mehlmischung nach und nach zugeben und zu einem Teigverarbeiten
2 El Zitronensaft,


1 TL Vanilleextrak oder
Vanillemark


unter den Teig rühren
3 Eiweiß

mit
1 Prise Salz

steifschlagen, erst 1/3 dann den Rest vorsichtig unter den Teig heben


eine Kastenform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen


Kuchen bei 160° (vorgeheizt) auf der 2. Schiene von unten ca 70min backen


Für alle die einen Guss über den Kuchen möchten:
75g Puderzucker


Zitronensaft

den Puderzucker mit so viel Zitronensaft verrühren, bis eine streichfähige Glasur entsteht
Den Zucker habe ich nicht, wie Barbara, gemahlen. Hat sich aber auch so gut verarbeiten lassen. Auch war ihr die 200g Zucker fast zu wenig. Ich fand es ideal, auch ohne den süßen Guss. Aber ich verwende allgemein eher weniger Zucker. Darüber hat sich mein Vater schon immer beschwert, aber ist Geschmackssache.
Wer kein Zitronenöl hat kann auch etwas neutrales Öl mit Zitronensaft vermengen.

Kommentare:

Paddy hat gesagt…

Wow, tolle Geschmackskombi.
Hört sich bei mir nach nachbacken an!

vincent hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...