Sonntag, 12. April 2009

Osterhasen

Von meiner Hauswirtschaftslehrerin habe ich damals zu Schulzeiten ein Rezeptblatt für Osterhasen bekommen und gleich zuhause nachgebacken. Seit dem gibt es sie jedes Jahr zur Osterzeit. Und wie für den Hefezopf habe ich auch für dieses Rezept nicht an alle Zutaten beim eingekaufen gedacht. Daher habe ich statt Hagelzucker einfach bunten Dekorzucker verwendet und statt der Mandeln Cranberries.
Und nachdem meine letzten Hefeteigversuche nichts geworden sind, habe ich mich um so mehr gefreut, dass die Hasen locker und lecker wie immer waren.

Für 4 Stück:
1 Würfel Hefe,

75g Zucker,

1 Pck Vanillezucker,

250ml warme Milch
Zutaten zu einem Vorteig vermengen und 15 min gehen lassen
500g Mehl
in eine Schüssel sieben
1 Pr. Salz,

7 El Öl,

1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma

alle Zutaten zum Mehl in die Schüssel geben

Vorteig dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten

Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und ich 4 gleich große Stücke teilen
1 Eigelb,

1 Tl Milch
Eigelb mit der Milch verquirlen

Für die Hasen jeweils:

1/3 des Teiges zu einer ca 10cm langen Rolle formen
2/3 des Teiges zu einer ca 30cm langen Rolle formen
das längere Teigstück zu einer Schlinge formen, wie auf dem Bild zu sehen ist


Hasenkörper auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (genug Platz zwischen den Hasen lassen)

die kürzere Rolle seitlich mit etwas Eigelbmilch bestreichen und als Kopf an den Körper setzen

den oberen Teil des Kopfes und die Pfoten einschneiden


Die Hasen mit der restlichen Eigelbmilch bestreichen
Hagelzucker
Schwänzchen und Pfoten mit Hagelzucker bestreuen
4 Mandelhälften
als Auge auf den Teig drücken

Hasen bei 160° Umluft (nicht vorgeheizt) oder 180° Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) ca 20min backen
Ich habe die Häschen dieses Jahr etwas kleiner gemacht und aus dem restlichen Teig Eierbecher geformt.
Für die Eierbecher habe ich aus 2 Teigstücken Rollen geformt und sie ineinander gedreht und dann kreisförmig zusammengelegt und mit den Hasen zusammen gebacken. Leider hatte ich keine Zeit zum Eierfärben.

Und hier mein fertiger Frühstückstisch.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Super gelungen! Danke für die schöne Anleitung, die sehen echt gut aus. :-)

Das merke ich mir fürs nächste Jahr, meine waren nur Durchschnitt und sahen nicht so gut aus.

lillebi hat gesagt…

Deine Häschen sehen richtig professionell und sehr niedlich aus. :-)

anni hat gesagt…

hehe so ähnliche hasen (von der form fast identisch) habe ich zu ostern auch mit meinem liebsten gebacken - leider sind sie nicht so schön aufgegangen. vlt nehmen wir nächstes jahr dein rezept ;)

ein bild von unseren hasen, gibt es auf meinem blog zu sehen.

liebe grüße :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...