Donnerstag, 13. August 2009

Frühlingsrollen

Trotz meiner Weizenintoleranz gelingt es mir nicht immer ganz darauf zu verzichten. Dieses mal wurde ich von Frühlingsrollen verführt bzw. meinen Heißhunger auf sie.
Das Rezept habe ich von der Mutter einer meiner besten Freundinnen. Sie kommt aus Japan und hat es mir die Zubereitung vor einigen Jahren gezeigt.

Für ca 12 Stück
Frühlingsrollenteig
auftauen lassen
1 Zwiebel
klein schneiden
2-3 Karotten
in feine Streifen schneiden
1 Chinakohl
klein schneiden
Sesamöl
Zwiebeln darin abraten

erst Karotten, später den Chinakohl dazu geben
Sojakeime
dazu geben, Gemüse etwas braten lassen
1 EL Sesam
hinzu geben und verrühren
100ml Gemüsebrühe
Gemüse ablöschen
Salz, Pfeffer
abschmecken

Gemüse in ein Sieb geben und abtropfen lassen

Gemüse auf den Teig geben und aufrollen (siehe Bilder)
das Ende mit etwas Wasser bestreichen und festkleben




Man kann die Frühlingsrollen fritieren, aber ich bevorzuge die Zubereitung im Backofen. Dazu werden die Frühlingsrollen mit der Kante nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und mit Sesamöl bestrichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° ca 20min backen. Nach 10min drehe ich die Frühlingsrollen und bestreiche die wieder mit Sesamöl, damit sie von allen Seiten schön knusprig werden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

toll sieht das aus. woher bekommt man denn einen frühlingsrollenteig?

Milliways hat gesagt…

Schaut richtig toll aus. Ich wusste gar nicht, dass der Teig auch im Backofen gar werden kann. Muss ich mal merken.

kochend-heiss hat gesagt…

Ich finde auch, dass die Frühlingsrollen super aussehen. Und das Backen im Ofen ist eine echte Alternative zum fettigen frittieren.

nyla hat gesagt…

Danke für die netten Kommentare =)

@anonym: den Teig bekommt man in jedem Asialaden in der Tiefkühltruhe

Heike hat gesagt…

Es war nicht so schlimm wie ich gedacht habe, dieses Rezept zu machen! Vielen Dank für das Rezept!

Lysiale hat gesagt…

klingt echt lecker.
eine frage noch: welche größe hast bei dem teig genommen?
ich habe es früher mit den ganz kleinen versucht,ging daneben. :d

nyla hat gesagt…

Ich habe Teig für die normal großen Frühlingsrollen verwendet. Ich mag die kleinen allerdings lieber, daher habe ich sie einfach länglich gemacht ;-)

Lysiale hat gesagt…

danke,werde dein rezep bald ausprobieren.

nyla hat gesagt…

das freut mich, ich hoffe sie schmecken dir =)

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

die sehen wirklich toll aus und danke fuer die Bildanleitung und da sie nicht frittiert sind, werde ich mich mal daranwagen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...