Donnerstag, 29. Oktober 2009

Maultaschen

Bei dem aktuellen Kocheventthema der Hüttenhilfe musste ich sofort an Maultaschen denken. Seit ich mich erinnern, stand meine Mutter regelmäßig stundenlang in der Küche um Maultaschen zu machen. Mein Vater hat meist die Füllung gewürzt (abgeändertes Rezept von Oma) und meine Mutter die restliche Arbeit erledigt. Stundenlang hat das ganze immer gedauert, da sie nie nur meinen Vater und mich bekocht hat, sondern auch für Familie und Freunde, die immer ihre Portion abhaben wollten. Am nächsten Tag wurden die Maultaschen dann noch mit Ei angebraten.
Meine Eltern haben immer nach Gefühl gewürzt, aber ich habe mal darauf geachtet, was alles hineinkommt.

Fremdkochen Mein liebstes Mamarezept

Als Nudelteig habe ich dieses Rezept verwendet. Es kommen je nach Größe 15-20 Maultaschen heraus.

500g gemischtes Hackfleisch

1 Ei

2 EL Semmelbrösel

1 EL Gemüsebrühe-Pulver

Pfeffer
alle Zutaten zu einem Fleischteig verarbeiten
zum abschmecken einen kleinen Kloß formen
1,5 Liter Brühe
aufkochen und Fleischkloß daran kochen, evtl. nachwürzen

Nudelteig dünn ausrollen (Nudelmaschine 5-6),

ca 1 El Fleisch in regelmäßigen Abständen auf den Nudelteig verteilen

eine 2. Lage Teig darauf legen

Teig so fest drücken, dass keine Luft eingeschlossen wird

3-4 Maultaschen in der Brühe (soll nicht mehr kochen) ca 10-15min ziehen lassen und herausnehmen, dann die nächsten abkochen

Kommentare:

kochend-heiss hat gesagt…

Toll, endlich macht mal ein Blogger Maultaschen selber. Also ich nehme es mir seit langer Zeit vor und mach es dann doch nicht. Sehen wirklich toll aus!!!

Peter hat gesagt…

Tolle, leckere Sachen hast Du hier.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...