Dienstag, 27. Oktober 2009

Pesto Rosso

Pesto ist für mich Soulfood - einfach lecker für die Seele (besonders dann, wenn man im Unistress ist, wie ich zur Zeit). Daher stand es schon lange auf meiner To-Cook-Liste. Und es ist erstaunlich einfach, geht super schnell und man hat "länger" etwas davon.

50g Pinienkerneohne Öl in einer Pfanne rösten, herausnehmen und
abkühlen lassen
200g in Öl
eingelegte,
getrocknete
Tomaten



gut abtropfen lassen und klein schneiden, in ein hohes
Gefäß geben
2-3 Knoblauch-
zehen

zu den Tomaten pressen
100g geriebenen
Parmesan

zu den Tomaten geben
einige Blätter
Basilikum

kleinschneiden und zu den Tomaten geben
Salz, Pfeffer
dazugeben

Pinienkerne dazu geben
ca 350ml
Olivenöl

etwas Öl dazugeben
alle Zutaten mit einem Pürrierstab (oder Mörser)
zerkleinern/zermahlen, Öl nach und nach dazu gießen, bis das
Pesto die gewünschte Konsistenz hat, abschmecken

Pesto in ein Glas füllen, um es haltbarer zu machen
noch ein wenig Öl auf das Pesto geben und es im Kühlschrank
lagern (hält ca 7-10 Tage)

Lecker würzen kann man das Pesto auch mit Chili oder Balsamico oder mit anderen Nusssorten variieren.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Genau - es ist immer wichtig, davon 1-2 Gläser auf Vorrat zu haben! Ist bei uns dann immer ein schnelles Essen, wenn mal keine Zeit zum richtigen Kochen ist.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Bisher war nur die Variante mit getrockneten Tomaten bekannt, das klingt aber auch gut.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...