Sonntag, 3. Januar 2010

Müsliriegel

das Mensaessen macht zwar schnell satt, nur leider nicht sehr lange. Daher brauche ich immer mal wieder einen kleinen Snack zwischendurch. Und so habe ich mich jetzt an selbstgemachte Müsliriegel gewagt. Das Rezept habe ich von einer Freundin bekommen.

Für ca 10-12 stück:
1 1/4 Tassen Haferflocken,

1 1/4 Tassen gehakte Walnüsse,

1/2 Tasse Haferkleie,

1 1/2 Tassen ungesüßtes Müsli,

1 1/4 Tasse getrocknete Früchte
oder Beeren


alles in eine Schüssel geben und vermengen, zur Seite stellen
1 Tasse Ahorn- oder
Cranberrysirup,


1/4 Tasse brauner Zucker,
in einen Topg geben und aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat
1 Vanilleschote
aufschneiden, Mark herauskratzen und zum Sirup geben

sirup noch heiß zu den Haferflocken geben und verrühren

Haferflocken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und gut festdrücken, auskühlen lassen

Masse zu Müsliriegel schneiden
optional: Kuvertüre
wer mag, kann die Müsliriegel in Schokolade tauchen

Als Müsli habe ich Krunchy Pur Dinkel von Barnhouse (z.B. bei Alnatura) verwendet. Und als getrocknete Früchte/Beeren Cranberries und Rosinen.

Kommentare:

Mimi hat gesagt…

sieht lecker aus! hab letztens auch so etwas ausprobiert, nur leider sind die riegel bei mri teilweise etwas zerbröselt..f

Evi hat gesagt…

Ich wollt schon so lange mal Müsliriegel selber machen, bin bisher aber leider noch nicht dazu gekommen. Aber dein Rezept hört sich so gut an. Ich hoff, ich komme bald dazu, das auszuprobieren.

Leselöwin hat gesagt…

Hallo, betreibe auch einen Kochblog und bin in der Facebook-Gruppe: Kochen.Essen.Bloggen!

Würdest du mich in deinen Blogroll aufnehmen? Ich werde dich auch verlinken.
http://chilischarf.blogspot.com/
Grüße Anke

nyla hat gesagt…

Hallo leselöwin,

momentan habe ich noch keinen blogroll, werden aber einen nach meinen Klausuren einrichten. Steht schon auf meiner to-do Liste

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...