Sonntag, 21. Februar 2010

Dünnele mit Gemüse

Vor einigen Tagen hatte ich meine Standardgerichte satt, die sich zur Zeit quasi wöchentlich wiederholen. Also habe ich nach langer Zeit mal wieder Dünnele nach diesem Rezept gemacht. Da mir nach einem gemüsigen Belag war, habe ich meine Tiefkühltruhe mal inspiziert und dort noch meinen Spargel, Brokkoli und Möhren entdeckt. Es ist manchmal echt von Vorteil, Gemüsereste einzufrieren. Vor allem, wenn man mal spontan etwas kochen und nicht raus in den Schnee will.
Meinem Gemüsemuffel von Mitbewohner habe ich den Dünnele mit Speck und Zwiebeln belegt.

Kommentare:

Anna hat gesagt…

Hmmm, das sieht LECKER aus! Das wird gemerkt und demnächst mal ausprobiert. Kenne das vom Weihnachtsmarkt, dann in vegetarischer Variante mit Käse und Zwiebeln, das ist schon toll, aber wie ich sehe, geht da noch mehr... :-D

Sunshine-Franzi hat gesagt…

Dünnele? Noch nie gehört!
Aber weil das Foto so lecker aussieht, werde ich das demnächst garantiert auch einmal probieren =)

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hi Nyla,

sieht fantastisch aus und schmecken
tut´s himmlisch...

Gruß Jacob

nyla hat gesagt…

@Anna: da geht noch einiges mehr *g*

@Franzi: Den Begriff habe ich auch zum ersten Mal hier am Bodensee gehört.

@Jacob: danke =)

Franzi hat gesagt…

wow...das schaut so unheimlich lecker aus *miau*

Barbara hat gesagt…

Ich finde sowas auch klasse, wenn man wild improvisieren kann mit irgendwelchen Resten und je nach Geschmack mit Gemüse oder Speck usw. :-)

kekstester hat gesagt…

Also deine letzten Rezepte möchte ich am liebsten alle gleich nachbacken - ich glaub ich nehm mir erstmal ne Woche frei :-)

miriam hat gesagt…

dünnele habe ich auch noch nicht gehört. aber man soll ja immer etwas neues ausprobieren ;)

Merlindora hat gesagt…

das klingt total gut!
ich hab noch eine frage zum rezept von den dingern: wie lange müssen die denn im ofen noch weitergebacken werden, nachdem man die rahmmischung draufgegeben hat?

nyla hat gesagt…

oh,mir ist gar nicht aufgefallen, dass ich die Angabe vergessen habe. Danke für den Hinweis. Die Dünnele müssen dann noch mal ca 10min in den Ofen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...