Montag, 19. April 2010

Frittata

Da ich noch von gestern Gemüse übrig hatte, habe ich nach einem Gericht gesucht, indem ich sie verwenden konnte. Schon lange stand Fritada auf meiner to cook Liste und da die Zutaten dazu passten, wurde sie nun endlich einmal umgesetzt.

Für 4 Personen
300g festkochende Kartoffeln
schälen, in dünne Scheiben schneiden
Öl
Kartoffeln in einer Pfanne je nach Dicke 5-10min anbraten und immer wieder wenden (währenddessen Gemüse schnippeln)
1 Paprika
klein schneiden
1-2 Karotten
in scheiben schneiden
1 Frühlingszwiebel
in Ringe schneiden

Kartoffeln aus der Pfanne nehmen
Öl
Gemüse anbraten
1 Knoblauchzehe
in die Pfanne pressen

Gemüse und Frühlingszwiebel zu den Kartoffeln geben

Geümse gleichmäßig in der Pfanne verteilen
6-8 Eier
mit
100g Pecorino
und
Salz, Pfeffer
verquirlen, zu den Kartoffeln geben

entweder einen Deckel auf die Pfanne tun, bis das Ei stockt oder

Fritada ca 10min backen, auf einen Teller gleiten lassen und wieder in die Pfanne stürzen und nochmals ca 10min backen

Kommentare:

homemadedeliciousness hat gesagt…

hmmmm, das sieht nach einem köstlichen Frühstück aus! Ich kenne das nur mit verschiedenen Käsesorten aber ohne Kartoffeln. Das muss ich unbedingt einmal so ausprobeiren!

Kerstin hat gesagt…

Soweit ich weiß kann man die Frittata auch im Ofen zu Ende backen. Dann muss man auch keine Angst haben, dass sie beim Umdrehen in der Pfanne bricht.

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Frittata gab es schon lange nicht mehr auf dem Tisch. Gute Anregung :-)

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Jezt bin ich aber schon etwas neugierig...ist das frittata oder etwas Spanisches?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...