Mittwoch, 30. Juni 2010

Kichererbsenbällchen und -burger

Kichererbsenbällchen und -burger sind zu einem unserer Stammessen geworden, die es fast jede Woche gibt. Es geht schnell, ist leicht und sehr lecker.
Da ich eher eine spontane Köchin bin, die fast jeden Tag aufs neue entscheidet was es zu Essen gibt und selten voraus plant, verwende ich meist Kichererbsen aus der Dose, die man nicht extra einweichen und kochen muss. Im Supermarkt um die Ecke gibt es sie auch ohne Konservierungststoffe. Also eine tolle, leckere Geschichte. Und auch gut geeignet zum vorbereiten bzw. weiterverwerten am nächsten Tag.
Und was ich fast vergessen hätte zu erwähnen, das tolle Rezept habe ich von einer lieben Freundin. Ein danke geht an Frau Watson ;-)

Für 3-4 Burger
1 Dose Kichererbsen
mit 1-2 EL Wasser pürieren oder mit der Gabel zerdrücken,
Salz,

Pfeffer,

gemahlener Kümmel,

Cayennepfeffer oder Chilipulver
Kichererbsen würzen und abschmecken
evtl. Kräuter wie Koriander
gehakt dazugeben

Kugeln oder Burger formen
Öl
Kugeln/Burger anbraten oder fritieren

Passt dich Konsistenz nicht, etwas Mehl oder Kichererbsenmehl zur Bindung dazugeben.

Kommentare:

bettie hat gesagt…

kichererbsen sind toll, so vielseitig! aber am liebsten mag ich sie als falafel ^.^

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Aber dann sind ja gar keine knackigen Kichererbsenstücke dabei!

nyla hat gesagt…

@kulinaria: ich finde es auch toll, wenn noch Stücke drin sind. Deswegen püriere ich nicht richtig fein ;-)

Merlindora hat gesagt…

hmmm, ich liebe kichererbsenbälle. dass die so leicht gehen, hab ich gar nicht gewusst.

Dr. Watson hat gesagt…

Wer hats erfunden? ^^

nyla hat gesagt…

die schweizer...

ach nee, das war ja was anderes *g*
aber stimmt, dass könnte man noch anmerken ;-)

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Ich bin auch ein grosser Kichererbsenfan! Habe wirklich schon einigs mit den kleinen Dingern angestellt - Baellchen fehlten allerdings.

Frau Schmunzel hat gesagt…

Mhm. Kichererbsen. Schön finde ich, dass man sie bei deinem Rezept auch anbraten kann. Fritiert sind sie mir oft zu fettig.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...