Montag, 20. September 2010

Kartoffelkäseküchlein

Wie bei den Tessiner Käsegnocchi sind die Hauptzutaten hier wieder Kartoffeln und Käse. Allerdings ist dieses Rezept Resteverwertung für übrig gebliebenen Kartoffelbrei. Oder man kocht (wie ich) mit Absicht mehr und hat ein tolles Gericht bzw. eine tolle Beilage für den nächsten Tag. Ich mag es übrigens, wenn der Kartoffelbrei nicht richtig fein püriert ist, sondern noch Stückchen drin sind. Das fand ich heute auch in den Küchlein richtig lecker. Beim Ausbacken sollte man allerdings etwas mehr Geduld zeigen als ich. Ich hatte so großen Hunger, dass die Küchlein immer größer wurden und dann leider auch nicht mehr wirklich etwas geworden sind.

Für ca. 15 Stück
500g Kartoffelbrei

100g geriebener Emmentaler

2 Eier

min 2 EL Mehl

Muskat, Salz,
Pfeffer

alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren

der Teig sollte etwas zäh sein, auf keinen Fall zu dünn oder zu fest (entweder Mehl oder Milch dazugeben)
Öl
in eine Pfanne geben

mit einem Esslöffel kleine Häufchen in die Pfanne geben und etwas flach drücken

sobald die Unterseite goldgelb gebacken ist Küchlein umdrehen

Nach Geschmack können die Küchlein mit Kräutern verfeinert werden.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Das schaut so gut aus...ich glaube ich muss auch mal "zu viel" Kartoffelpü machen! :)

I ♥ FaShMeTiK hat gesagt…

mmmhh, das sieht so leckerrrrr aus :D

lg

Merlindora hat gesagt…

Hm, die sehen echt gut aus!

giulia pignatelli hat gesagt…

buonissime queste polpette!

Andreas hat gesagt…

Kann ich mir sehr gut zu etwas Geschmorten in einer wunderbaren Rotweinsauce vorstellen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...