Samstag, 30. Oktober 2010

Cake Pops - Schritt für Schritt Anleitung

Die meisten werden Cake Pops, die Leckerei aus den USA, schon kennen. Für alle, die sie noch nicht getestet haben, habe ich hier mal eine Anleitung mit Fotos zusammengestellt. Cake Pops sind im Prinzip Kuchen am Stil. Sie eignen sich toll für Parties und zum verschenken. Wer sie nicht am Stil machen will, kann sie wie Evi auch einfach als Pralinen zubereiten. Wer sich Inspirationen holen will kann ja mal bei Bakerella vorbeischauen.

Für ca. 25-30 Stück:
50g Margarine
in eine Schüssel geben
50g Zucker
dazu geben und verrühren
1 Prise Salz
und
1 Eiunterrühren
100g Mehl
mit
1 TL Backpulver
vermengen
2 TL Kakao
dazugeben
ca. 4 EL Milch
Mehl abwechselnd mit der Milch nach und nach zur Margarine-Ei-Mischung geben und verrühren, evtl. etwas mehr Milch verwenden

Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 175° ca 15-20min backen (Stäbchenprobe)

Kuchen abkühlen lassen


Kuchen fein zerkrümeln

100g Frischkäse,


4 EL Puderzucker,

1 EL Margarine
Zutaten zu den Krümeln geben und zu einem Teig verarbeiten

Teig 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen


walnussgroße Kugeln aus dem Teig formen


Kugeln auf Stäbchen aufspießen

ca. 100-150g Kuvertüre

schmelzen und Kugeln mit Schokolade überziehen
evtl. Deko wie gehackte Nüsse, bunte Streusel


Cake Pops dekorieren

Stäbchen in ein Glas stellen oder in Styropor stecken und trocknen lassen
Die Cake Pops verfeinern:

* Zimt
* Chili
* Amaretto
* Rum
* Liköre
* usw.

Kommentare:

charsiubau (Bento-Mania) hat gesagt…

die sehen ja toll aus. Kann man bestimmt auf Kindergeburtstagen gut anbieten. Noch in bunte Streusel wenden oder mit weisser Schokolade dekorieren. Werde ich mir merken!

nyla hat gesagt…

danke =)
und ja, der Phantasie sind echt keine Grenzen gesetzt

Lilou hat gesagt…

Kannte ich noch nicht. Aber tolle Idee. Sehen lecker aus. :)

Ina hat gesagt…

Ich gehörte bisher auch zu den Unwissenden, bin aber absolut begeistert von der Idee!
Vor allem weil ich Eis mit "Kuchenteig" so gerne mag, und mir das hier ebenso schön matschig lecker vorstelle...
Und es ist defintiv etwas, was ich mir für Weihnachten als kindgerechte Alternative zu selbstgemachten, aber eben alkoholischen Pralinen, merken muss :)

Anonym hat gesagt…

toll! woher hast du denn die stäbchen?

nyla hat gesagt…

@ina: ja die Cake Pops sind schön matschig *g*

@anonym: die habe ich aus einem ganz normalen Supermarkt, ich glaube Kaufland. Bin mir aber nicht mehr sicher. Die hangen an irgendeinem Regal zwischen den Waren. Sind von Fackelmann

Anonym hat gesagt…

dank dir :)

seiltanz hat gesagt…

Danke, genau so ein einfach Rezept habe ich für meinen ersten Versuch gesucht.
Ich hoffe mir gelingen sie auch so gut wie dir :-)
LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...