Dienstag, 2. November 2010

Gefülltes Kräuterbrot

Ich habe mir inzwischen so viele tolle neue Rezepte abgespeichert, dass ich wohl für mehr als ein Jahr jeden Tag etwas neues kochen oder backen könnte. So stehe ich immer wieder vor dieser riesigen Auswahl und kann mich gar nicht entscheiden, was es denn werden soll. Dieses Mal ist es das gefüllte Kräuterbrot geworden, das ich auch livingathome.de entdeckt habe. Ich habe das Grundrezept übernommen, jedoch anders gefüllt. Das Brot ist richtig lecker. Außen herrlich knusprig und innen schön weich. Also genau so, wie ein gutes Brot sein muss. Das Gemüse als Füllung passt auch richtig toll dazu. Es ist eine tolle Beilage oder Snack für zwischendurch.

Füllung:

150g in Öl eingelegte
getrocknete Tomaten

abtropfen lassen
Gemüse nach Wahl
(Paprika, Oliven, Zwiebel etc.)


klein schneiden
Brotteig:

500g Mehl,

1 Pck Backpulver,

1 Prise Salz
in eine Schüssel geben
3-4 EL gehackte Kräuter
dazu geben
250g Quark,

3 Eier,

90ml Olivenöl
nasse Zutaten zum Mehl geben und verkneten

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 40cm x 22cm) ausrollen

mit den Zutaten der Füllung belegen

Teig von der kurzen Seite her aufrollen

Brot mit der Naht nach unten in eine gefettete Kastenform legen

Brot einschneiden
etwas Milch
Brot bepinseln

im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 50-60min backen

kurz abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen

kalt oder warm servieren

Kommentare:

Tink thinks hat gesagt…

Mhhhh das klingt super. Und sieht auch super aus. Es geht nichts über selbstgebackenes Brot.

LG

Juliane hat gesagt…

Lecker sieht das aus! Kann ich mir richtig gut vorstellen. Ist ja auch sehr schön variabel, je nachdem was für Gemüse man grad im Haus hat. Schönes Rezept - danke dafür!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Lilou hat gesagt…

Oh wie lecker sieht das aus!

nyla hat gesagt…

danke für die Kommentare.

@tink: ja, selbst gebackenes Brot ist toll. Schon alleine der Duft.

@Juliane:der Phantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Man kann auch toll die Gemüsereste verwenden

Charlotte hat gesagt…

Das Rezept kommt mir wie gerufen! Das wird definitiv für meinen viel zu langen Unitag gebacken, bei dem ich weder Zeit für Mittag- noch Abendessen habe...

nyla hat gesagt…

genau für so einen langen Unitag habe ich es auch gebacken.
Ich hoffe es schmeckt dir, genauso wie mir

Sarah-Maria hat gesagt…

geniale idee! werd ich bei gelegenheit unbedingt mal machen! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...