Freitag, 17. Dezember 2010

Bruchschokolade mit gebrannten Mandeln und Cranberries

Wer noch auf den letzten Drücker Geschenke sucht oder eine Geschenk noch mit einer netten Kleinigkeit noch bereichern möchte, ist hier genau richtig. Das Rezept ist total einfach, geht schnell und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auf die Idee bin ich durch einen Onlineshop gekommen, bei dem man Schokolade selbst verfeinern kann. Aber warum viel Geld ausgeben für etwas, dass man einfach selbst machen kann. Als grobe Orientierung gebe ich mal die Zutaten und Mengen an, die ich verwendet habe. Das Rezept für gebrannte Mandeln ist hier zu finden.

Für ca. 15 Bruchstücke
200g Zartbitterschokolade
und
200g Vollmilchschokolade
im Wasserbad schmelzen
100g gebrannte Mandeln
und
ca. 50g getrocknete Cranberries
auf ein Stück Backpapier verteilen

Schokolade vorsichtig darüber gießen

falls die Nüsse und Cranberries verrutschen, vorsichtig mit einem Löffel verteilen

Schokolade fest werden lassen
etwas weiße Kuvertüre
Schokolade verzieren

mit einem scharfen Messer Stücke ausschneiden/ausbrechen
weitere leckere Zutaten
getrocknete Früchte:
* Ananas
* Kirschen
* Bananen
* Rosinen

Aromen/Gewürze:
* Vanille
* Chilli
* Salz
* Pfeffer/Zitronenpfeffer
* Lebkuchen
* Ingwer
* Zimt

Sonstiges:
* Nüsse
* Amarettini
* Gummibärchen
* Karamellstückchen
* Minikekse/Keksstücke
* Dekorstreusel
* Blüten
* Kaffeebohnen (eventuell gehackt)
* Müsli/Cornflakes

Kommentare:

Hana Blumenkind hat gesagt…

wow, sieht wirklich lecker aus ^^
Auch eine tolle Idee zum verschenken, finde ich ^^


Liebe Grüße und einen schönen Abend und ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
Hana

LESlie hat gesagt…

Super Idee! Die gebrannten mandeln habe ich gerade schonmal gemacht, leider keine Cranberrys im Haus. Die kauf ich dann am Montag. Super!

Lilou hat gesagt…

Boah, das sieht toll aus. Und auch nicht anders, als im Laden. Super lecker.

Sarah-Maria hat gesagt…

tolle Idee! Probier ich bei Gelegenheit mal aus.... :)

Evi hat gesagt…

so eine wundervolle idee, dass ich diese gleich nachgemacht habe und grad am trocknen ist!

wieder mal spitzenmäßig, liebe nyla! :-)

nyla hat gesagt…

vielen dank für die lieben Kommentare :)

@evi: freut mich und ich bin gespannt wie das ganze bei dir aussieht und ob es dir auch schmeckt :)

Elly hat gesagt…

Tolle Idee, das werde ich mal ausprobieren ;)

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich habe mich vor 2 Wochen das erste Mal an self-made-Bruchschokolade versucht. Geschmack war super. Eine Sorte lagerte ich im Kühlschrank, die andere bei Zimmertemperatur. Die jenige die im Zimmer lag wurde nach 2 Tagen bröckelig und war nun mit hellen weißen Stellen durchzogen - schmeckte nicht mehr cremig und sah auch nimmer schön aus (eher wie ganz alte Schokolade). Der im Kühlschrank ist nichts passiert. Als ich diese dann aber nach ca. 1 Woche ebenfalls auf Zimmertemperatur lagerte erlitt diese Schoki das gleiche Schicksal.

Ich kann mir das nicht erklären. Könnt ihr mir weiter helfen???

Zur Info:
Ich habe jeweils Kuvertüre genommen, einmal bio und einmal nicht bio. Zudem habe ich bei der ersten Schoki Cranberries, Gewürze und Cashewnüsse rein und nen Schuss Rum (leider liegt das Phänomen nicht am Rum, denn die 2. Schoko hatte keinen Rum drin und wurde trotzdem bröselig - sie war mit Lavendelblüten und 3 Tropfen Lavendelöl, sonst nix).

Ich freue mich auf Eure Hilfe damit ich mit den Weihnachtsgeschenken loslegen kann. Grüße und schönen Abend.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...