Mittwoch, 27. Juli 2011

Lahmacun

Wenn es schon nicht in den Urlaub geht, dann muss man sich eben den Urlaub kulinarisch auf den Teller holen.

Für 4 Stück:
Teig:

400g Mehl

1/2 Pck Trockenhefe

etwas Salz

2-3 El Öl

1/4 L warmes Wasser
alle Zutaten in eine Schüssel geben, Wasser nach und nach dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten

Teig abgedeckt gehen lassen
Belag:

ca.125g Sojaflocken
nach Packungsanleitung einweichen
1 Knoblauchzehe
zu den Sojaflocken pressen
passierte Tomaten
und
etwas Tomatenmark
dazugeben und zu einer Paste verrühren
Salz, Pfeffer, Chili
würzen und abschmecken

Teig in 4 Teile teilen, ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Sojaflockenpaste bestreichen

im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 15 min backen
Joghurtsoße:

75-100g Joghurt
in eine Schüssel geben
2 Knoblachzehen
dazupressen
Salz, Pfeffer, Kümmel
alles zu einem Dip verrühren und abschmecken
Salat, Tomaten, Gurken und weiteres Gemüse nach Geschmack


waschen, klein schneiden

alles zusammen servieren

Sonntag, 24. Juli 2011

Linsenbolognese

Eine Freundin und ich mussten die letzten Wochen an unseren Abschlussarbeiten schreiben. Nur kamen wir beide irgendwie nicht wirklich voran. Also haben wir beschlossen, zusammen daran zu arbeiten, um uns gegenseitig zu motivieren. Selbstüberlistung in höchster Art und Weise und vor allem sehr effektiv. Da leider in der Unibib immer alle Plätze belegt waren, haben wir uns in ihrer Küche breit gemacht. Sie hat mir schon seit Monaten von ihrer Linsenbolognese vorgeschwärmt. Also haben wir diese Gelegenheit genutzt und sie gekocht.

Für ca. 4 Personen
ca. 200g rote Linsen gut waschen
2 Knoblauchzehen fein würfeln
1 rote Zwiebelfein Würfeln
2 EL Ölin eine Pfanne geben
etwas Pfeffer, ChiliZwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben und mit den Gewürzen anschwitzen


Linsen dazugeben und glasig dünsten
3 Karottenwürfeln und zu den Linsen geben, mitdünsten
etwas Rotweinablöschen
Gemüsebrühedazugießen, bis die Linsen bedeckt sind
Kräuter nach beliebenhacken und dazugeben
1 Dose gestückelte Tomaten
dazugeben sobald die Brühe von den Linsen aufgesogen wurde

immer wieder umrühren und Brühe nachgießen, bis die Linsen gar sind
etwas Tomatenmarkeinrühren
Salz, Pfeffer, Zuckerabschmecken


Samstag, 23. Juli 2011

veganes Tiramisù

Lang, lang ists her... aber die Zeit der Abstinenz ist nun vorbei. Die Bachelorarbeit ist abgegeben und ich kann mich nun endlich wieder um andere Dinge kümmern. Vor kurzem hat mir eine Freundin diesen Link geschickt. Ich saß sabbernd vorm Monitor. Und ich wusste wie ich mich für die Anstrengungen der letzten Wochen belohnen kann. Allerdings kam mir besagte Freundin zuvor und hat mich heute zum Tiramisù-Essen und gemeinsamen arbeiten eingeladen. Eigentlich hatte ich keine Lust schon wieder mit Unikram anzufangen, aber wer kann bei dieser Verführung schon nein sagen?

1 Schale ca. 18x28cm

Biskuittteig:
3 EL Kichererbsenmehlin eine Schüssel geben
150ml heißes Wasserdazugeben und verschlagen
150g Zuckerund
2 EL Ölhinzufügen und gut verrühren
100g Mehl,
2 TL Backpulver,
50g Speisestärkedazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren

Backform (ca. 18x28cm) mit Backpapier auslegen

Teig in die Form gießen

im vorgeheizten Backofen bei 200° ca 10-15min backen (im Auge behalten)

abkühlen lassen
Füllung:
625g Sojajoghurtund
200g ungesalzene Cashewnüssein der Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab zu einer glatten Paste verarbeiten
3 EL Mehlund
150g Puderzuckerdazugeben, verrühren
110g Kokosfett, geschmolzenunterrühren/pürieren bis die Masse cemig ist

den Biskuittboden in zwei Lagen schneiden

eine Lage auf den Boden der Form legen
200ml frischer Kaffeemit
2-4 EL Kaffeelikör oder Amaretto (je nach Geschmack)verrühren

die Hälfte der Flüssigkeit gleichmäßig auf dem Biskuittboden verteilen

die Hälfte der Füllung darübergeben

den zweiten Boden auflegen, mit dem Kaffee übergießen und mit dem Rest der Füllung abdecken
1-2 EL Kakaodarübersieben

Tiramisù abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...