Montag, 2. Juli 2012

Testbericht Kochabobox: Safranrisotto, Ofenkartoffel und Gazpacho

Gemüsekisten und -tüten bieten ja inzwischen viele Biomärkte und Bauern an. Schon lange überlege ich, so etwas einmal zu testen. Zum einen reizt mich der Gedanke an frisches Gemüse, dass mir direkt nach hause geliefert wird. Zum anderen auch mal neue Dinge zu probieren und Anregungen zu bekommen. Vor kurzem wurde ich von kochabo.de angeschrieben und gefragt, ob sie mir eine Box zum testen schicken dürften. Diese Gelegenheit wollte ich nicht verstreichen lassen und war schon ganz gespannt auf den Inhalt.

Drin war:
* Ciabatta zum aufbacken       * Risottoreis
* frischer Schnittlauch            * roter Paprika
 * Frischkäse (Minus L)           * Safran     
* Gemüsebrühwürfel               * Salatgurke
* Parmesan                              * saure Sahne
* Honig                                    * Sojasoße
* Knoblauch                            * Spargel
* Lachsforelle                          * TABASCO
* Minutensteaks                       * Tomaten
* Kartoffeln                              * Tomatensaft
* frischer Oregano                   * Toastbrot
* Paprikaschote                        * Zwiebel


Gleich beim öffnen habe ich bemerkt, dass ich vergessen hatte die Veggie-Verson zu bestellen. Was aber nicht schlimm ist, da ich ja nicht alleine wohne. Überrascht hat mich die Vielfalt und frische der Zutaten (Schnittlauch, Oregano). Einige Zutaten wie der Reis, Käse oder die Sojasoße sind auf die Rezepte hin schon abgemessen. Von anderen Zutaten wiederum wie der TABASCO oder Knoblauch war mehr in der Box, als man speziell für die Rezepte benötigte.
Die Boxen gibt es in verschiedenen Größen: 3er, 4er und 5er sowie 2 vegetarische Varianten. Im Rezeptheft sieht man eine Übersicht über alle Boxen und die entsprechenden Rezepte mit Fotos. Die Zutatenliste der Rezepte ist unterteilt in Zutaten, die in der Box waren und Zutaten, die man zusätzlich benötigt (und die es eigentlich in jeder Küche gibt: Salz, Pfeffer, Öl etc.).

Das Menü meiner 3er-Box sah wie folgt aus:
1. scharfes Minutensteak mit TABASCO-Sauce
2. Gazpacho mit Knoblauch-Crostini
3. gebratene Lachsforelle mit Spargelrisotto

bei der Veggie-Box hätte es noch Tagliatelle mit Pfifferlingen und Kirschtomaten und zusätzlich bei der 5er Box Schweinefilet mit Brokkoli gegrillt auf Pistazien Cous-Cous gegeben.

Ich habe einfach die vegetarische Varianten der Rezepte gekocht, was teilweise dann nur die Beilagen waren. Dabei habe ich versucht, nichts weiter am Rezept zu verändern oder zu verfeinern, um die mitgelieferten Rezepte auch testen zu können. Ich habe dabei lediglich auf die Fleisch- und Weizenprodukte verzichtet. Die Fleischrezepte stehen stichwortartig unter den geposteten Rezepten.

Jeweils für 2 Personen:
Safranrisotto (Beilage)
6 Spargelschälen, holzige Enden abschneiden und in reichlich Wasser (gesalzen + 1 Prise Zucker) kochen
200ml Wasserkochen
Gemüsebrühwürfelim Wasser auflösen
1/2 Zwiebelin kleine Würfel schneiden
etwas ButterZwiebel darin anrösten
100g Risottoreisdazugeben und anschwitzen
Reis mit dem Gemüsefond ablöschen
Reis 20min unter ständigem rühren köcheln lassen

Spargel in Stücke schneiden
0,5 g Safrankurz vor Ende der Garzeit unter das Risotto rühren
Spargel unterheben
Salz, Pfefferwürzen
etwas Parmesanunter das Risotto rühren
(Lachs: anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. In Alufolie wickeln und in den Backofen geben.)

Ofenkartoffel (Beilage)

2 Kartoffelnzu 3/4 einschneiden
etwas Butterauf die Kartoffeln geben
SalzKartoffeln salzen
Kartoffeln in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen
bei 180° (U) backen
4 EL Sauerrahmin eine Schüssel geben
1 Knoblauchzehedazupressen
2 EL geschnittener Schnittlauchzum Sauerrahm geben
Salz, PfefferDip abschmecken
(Steaks: einscheiden, mit einem Gemisch aus Paprikaschote, Zwiebel, Frischkäse, TABASCO und Sojasoße füllen. Mit TABASCO, Sojasoße und Honig marinieren. anbraten)

Gazpacho
2 Knoblauchzehenschälen und klein schneiden
Paprikawaschen, in grobe Stücke schneiden
Salatgurkewaschen, 2/3 davon in grobe Stücke schneiden
etwas Oreganowaschen
6 Tomatenwaschen, 4 davon in grobe Stücke schneiden
alle Zutaten in einen in den Mixer geben oder pürieren
3 EL Olivenöl,
3 EL Weißweinessig,
75ml Tomatensaftdazugießen und unterrühren
Salz, Pfeffer, 1 Prise Zuckerabschmecken, Gazpacho bei Bedarf kühl stellen
restliche Tomaten und Gurke in kleine Würfel schneiden und auf die Gazpacho streuen
(Ciabatta backen, 1/2 in Würfel schneiden 1/2 in Scheiben schneiden und mit Knoblauch in Öl anbraten)

Fazit:
Alles in allem muss ich sagen, die Box ist eine tolle Sache. Preis und Leistung sind vollkommen in Ordnung. Die Auswahl der Produkte und Rezepte ist vielseitig und die Produkte werden frisch und gut gekühlt geliefert. Das Abo ist ideal für Leute, die es sich ersparen wollen, lange einkaufen zu gehen, sich lange übers kochen gedanken zu machen oder einfach nur mal was neues ausprobieren wollen.
Die Rezepte gehen relativ schnell und einfach. Die Gerichte haben alle gut geschmeckt und ich war sehr zufrieden. Es wird mit 2 Boxen auch auf die Bedürfnisse von Vegetariern eingegangen.
Dennoch werde ich wohl in Zukunft nicht darauf zurückgreifen können. Mit meiner Weizenintoleranz ist es einfach zu kritisch, da ich auf einige Produkte verzichten muss. Vielleicht wäre dies noch eine Anregung an die Zukunft, auch auf so etwas einzugehen. Weizen ist vielleicht zu wenig verbreitet, aber vielleicht eine laktosefreie oder sogar vegane Box würden sicherlich gut ankommen.

Kommentare:

Dreamlife hat gesagt…

Wie cool. Das würde ich auch gerne mal testen wollen. Muss mir jetzt erstmal die Seite ansehen gehen!:)

Verboten gut ! hat gesagt…

Toll ... wieso fällt mir sowas nicht mal auf ... danach suche Ich schon lange ;)

LG Kerstin

Lillicious hat gesagt…

Oh, so eine Box ist eine wundervolle Sache. Da hat man alles im Haus und probiert neue Sachen aus! Sehr toll!

Lg Lilli
lillicious-blog.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...