Mittwoch, 8. August 2012

Erdnussbutter

 
Ich muss mich mal outen: ich bin süchtig nach Erdnussbutter. Egal ob herzhaft als Dips und Soßen oder süß in Gebäck und dem klassischen Peanutbutter-Jelly-Sandwich. Jetzt habe ich mal ran gewagt und Erdnussbutter selbst gemacht. Gar nicht mal so schwer und richtig lecker. Und wusstet ihr, dass man in Deutschland Erdnussbutter nicht als Erdnussbutter verkaufen darf? Denn es ist ja keine Butter drin. Ist doch logisch! Daher müssen die Produkte als Creme, Mus etc. gekennzeichnet sein.

Grundrezept:
Erdnüssegesalzene Erdnüsse gut waschen und trocknen lassen, ungesalzene direkt verwenden
Erdnüsse in den Mixer oder die Küchenmaschine geben und fein hacken
Erdnussölnach und nach etwas Öl dazugeben und pürieren bis die erwünschte Konsistenz erreicht ist
So viel zum Grundrezept. Ab hier kann man beliebig variieren. Wer es (sehr) salzig mag, kann die gesalazenen Erdnüsse auch kaum bis ungewaschen verwenden. Ansonsten kann man die Erdnussbutter nach Lust und Laune würzen und verfeinern:

* Chili
* Zucker
* Zimt
* Kakao
* Schokotropfen
* Crunchy mit grob gehackten Erdnüssen
* und und und

Kommentare:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Von Erdnussbutter bin ich auch Fan und lass es mir auch gen mal frei vom Finger weg schmecken. Gute Idee!

mama-niki hat gesagt…

Ha! Genial!!
Wie lange hält sich die etwa?

lg niki

Julia hat gesagt…

Wieder so ein simples Rezept, dass man sich fragt, warum man nicht schon längst selbst auf die Idee gekommen ist. Vor allem, weil ich letzthin an einem Sonntagnachmittag Erdnussbutter-Kekse backen wollte, feststellen musste, dass mein Mann alle aufgegessen hat, und dann das Backen frustriert bleiben liess... Passiert mir jetzt nicht mehr!

LG, Julia

nyla hat gesagt…

danke für die lieben Kommentare :-)

Also wenn die Erdnussbutter so lange überlebt, hält sie mindestens einen Monat.

Mila hat gesagt…

Kleiner Tipp: Wer die (gesalzenen) Erdnüsse nicht abwaschen will, kann sie einfach gründlich mit einem Küchenhandtuch abrubbeln! Damit wird man auch eine Menge Salz los und evtl. Wasserrückstände beeinträchtigen einem nicht die Haltbarkeit. LG

Bekka hat gesagt…

Du kannst auch die Erdnüsse einfach so pürieren, die enthalten selbst viel Fett, da braucht man eigentlich kein extra Öl mehr, nur so als Tipp ;) lässt sich auch super mit Walnüssen, Haselnüssen oder mandeln machen.

Anonym hat gesagt…

Web Timer Chrome tracks how you spend time on the Internet,
and presents statistics in a convenient and intuitive way.

Web Timer Plus

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...