Donnerstag, 27. September 2012

Best of: Paprikaspaghetti

Nach dem Klausurenstress der letzten Wochen bin ich jetzt auch noch krank geworden. Zeit für etwas Soulfood, damit ich schnell wieder fit werde. Also der perfekte Zeitpunkt für das letzte Rezept meines Best of: Paprikaspaghetti. Das wohl meist unterschätzte Rezept meines Repertoire. Jeder, wirklich jeder, dachte bisher immer "ach ja, paar Nudeln mit Paprika halt". Aber nach dem probieren wollten alle immer einen Nachschlag haben. Es ist wirklich eines der leichtesten Gerichte, die ich kenne. Aber wirklich sehr lecker. Unbedingt mal testen, auch wenn es eigentlich nichts besonderes ist.


1 Paprika rotund
1 Paprika grünin kleine Würfel schneiden und in etwas
Olivenölandünsten, mit
200ml Gemüsebrühe
ablöschen und etwas köcheln lassen
Spaghettiabkochen
Spaghetti in einen Schüssel geben, die Paprikabrühe darüber gießen und vermengen, kurz ziehen lassen

Kommentare:

Fräulein*Shafi hat gesagt…

Hehe, die einfachsten Rezepte sind oft die besten! ;)

Für mich ist das leider nix, ich krieg von Paprika immer schlimmes Sodbrennen. :( Ich nehm dann Nudeln mit Käse und Pfeffer. <3

Libra hat gesagt…

Das sieht wirklich einfach aus, machbar für mich! Haha. :) Werd ich definitiv mal versuchen. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...