Sonntag, 29. Januar 2012

Hot Milkshake

Ich bin eine richtige Frosthummel. Ohne warme Socken, dicken Kuschelpulli, Stulpen, einer Kanne heißen Tee und mindestens 2 Decken geht zur Zeit gar nichts. Und dennoch packte mich die Lust auf einen Milchshake. Schon bei dem Gedanken an Eis habe ich jedoch eine Gänsehaut bekommen. Also was tun? Richtig, einfach einen heißen Milchshake trinken!

Für einen Shake

2 Kugeln Eis

mit

200-250ml Milch

mixen
mit einem Steamer heiß aufschäumen (alternativ im Topf erwärmen und evtl. aufschäumen)

Schokoladen-, Karamell- oder Fruchtsoße

am Rand des Glases rundherum einlaufen lassen





Shake einfüllen
nach belieben Sahne

aufschlagen und auf den Shake geben, mit Soße dekorieren
Schnell servieren, da die Soße am Glas schnell runterläuft.

Montag, 9. Januar 2012

vegetarisches Sandwich und Honey-Oat-Brot

Ich habe eine Zeit lang mit Sandwichverkaufen meine Brötchen verdient. Der Job an sich hat zwar Spaß gemacht, ich hatte aber ziemlich schnell die Schnauze voll, der Idiot vom Dienst zu sein. Wieso denken manche Leute, dass Angestellte einer Fast Food Kette  zu blöd sind, einen ordentlichen Schulabschluss zu machen und einen "anständigen" Beruf zu erlernen? Naja, wie dem auch sei.
Mein Lieblingssandwich war damals das Veggiepatty im Honey-Oat-Brot und der Asiagosoße. Vor kurzem hatte ich darauf mal wieder Lust, also wurde es nachgebastelt. Eigentlich ist das Honey-Oat ein einfaches Vollkornbrot mit gerösteten Haferflocken als Topping. Das habe ich etwas abgewandelt und Honig in den Teig gegeben, was dem ganzen eine tolle Süße gegeben hat.

Für 2 große oder 4 kleinere Sandwiches:
Brot:
250g Vollkornmehl
1 TL Öl
75g Honig
1 TL Salz
1 TL Trockenhefe
ca. 200ml warmes Wasseralle Zutaten zu einem Teig verkneten (bei Bedarf mehr Mehl hinzufügen) und gehen lassen

Teig nochmals durchkneten, zu Sandwichbroten formen und
nochmals gehen lassen
2-4 EL Haferflockenüber die Brote streuen

Brote im vorgeheizten Backofen bei 200° (U) ca. 15-20min backen
Soße:
2 EL Mayonnaise
2 EL Joghurt
1 TL Senf
1 EL Worchestersoße
1 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
2-3 EL Parmesan
Salz, Pfefferverrühren und abschmecken



Gemüsepatties in Streifen schneiden, anbraten

Salat und Gemüse nach Geschmack

waschen und klein schneiden

Brote aufschneiden mit Salat, Gemüsepatties, Gemüse und Soße belegen


Wer will kann die Haferflocken vor dem bestreuen in Honig anrösten. Dann aber beim backen aufpassen, dass sie nicht verbrennen. Lecker dazu schmeckt auch Käse.

Sonntag, 8. Januar 2012

vegetarische braune Soße (Bratensoße)


Seit ich auf Fleisch verzichte, habe ich öfters schon gedacht: jetzt eine leckere Bratensoße zum Essen wäre toll. Ich habe mich durch diverse Rezepte gekocht und probiert, war aber nie wirklich überzeugt. Eigentlich wollte ich das Unterfangen fleischlose Bratensoße schon abhaken. Zu Weihnachten habe ich dann nochmal einen Versuch gestartet und es hat sich mehr als gelohnt. Die Soße schmeckt einfach nur toll. Sie steht, meiner Meinung nach, der Fleischvariante in nichts nach.

1/2 Sellerie
4-6 Karotten

2-3 Lauchstangen


2 Zwiebeln
Gemüse in Stücke schneiden

3-4 Knoblauchzehen
schälen
etwas Ölin einen großen Topf geben
Gemüse  und Knoblauch mit

1 kleine Dose Tomatenmark
scharf anbraten (Röststoffe!!!!)
ein guter Schuss Rotwein


3 Nelken,
Gemüse ablöschen
2 Lorbeerblätter,

4 Pfefferkörner


Brühe




Salz, Pfeffer
dazugeben
Soße einreduzieren lassen
mit Brühe auffüllen, bis das Gemüse gut bedeckt ist
Soße 1,5-2 Stunden einreduzieren lassen
Soße durch ein Haarsieb passieren
Soße abschmecken, evtl anbinden

Das ganze ist ja doch etwas zeitaufwendig, daher ergibt das Rezept genug Soße, so dass man auch genug davon einfrieren kann.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...