Montag, 23. April 2012

Zitronenbuttermilchpancakes mit Cranberries

Mich hat es mal wieder erwischt. Und was soll man machen, wenn man schwer krank ans Bett gefesselt ist und hunger hat? Na ok, ganz so dramatisch war es heute Morgen dann doch nicht. Ich habe nur einen leichten Schnupfen und hatte keine Lust einkaufen zu gehen. Also mussten mal wieder die Vorräte herhalten. Heraus kamen diese leckeren Pancakes


Für ca. 15-20 kleine Pancakes

200g Mehl,
2 TL Backpulver,
1 Msp Salz,
4 EL Vanille- oder nomaler Zucker
in einer Schüssel vermischen
250ml Zitronenbuttermilch,
1 Eiin einer anderen Schüssel verrühren

Mehl- und Milchmischung verrühren und kurz gehen lassen
der Teig sollte etwas dicker als normaler Pfannkuchenteig sein, damit er in der Pfanne nicht so sehr verläuft (bei Bedarf noch Buttermilch oder Mehl hinzufügen)
in einer Pfanne mit etwas Öl ausbacken


Sonntag, 22. April 2012

Pestozupfbrot

Zimtzupfbrot kennt ja inzwischen fast schon jeder. Wenn nicht, unbedingt nachbacken! Allerdings muss es nicht immer die süße Variante sein. Für lange Unitage brauche ich etwas herzhaftes, was nicht nur satt macht, sondern auch lecker ist. Wie sollte man sonst fast 10 Stunden Uni ohne wirkliche Pause überstehen? Käsebrot ist auf Dauer einfach zu langweilig. Also experimentiere ich gerade mit leckeren Snacks, die man auch gut mitnehmen kann. Inspiriert vom Sternenkind kam ich auf die Idee, das Zimtzupfbrot statt mit Zimt mit Pesto zu backen. Eine sehr leckere Kombination, die man noch weiter variieren kann.

325g Mehl,
1 Prise Zucker,
1 TL Salz,
2 1/4TL Trockenhefe
in eine Schüssel geben und vermischen
80ml Milcherwärmen
55g Butterin der Milch schmelzen (Milch nicht kochen lassen!)
60ml Wasserund
2 Eierschaumig schlagen

die Milchmischung bei laufenden Rührgerät zur Mehlmischung geben

die Eier unterrühren (der muss noch etwas klebrig sein, das wird noch besser)

Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er die Größe ungefähr verdoppelt hat

eine Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben

Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mit 2 EL Mehl durchkneten

Teig ausrollen (ca. 30x50cm) und in 6 Streifen schneiden, die Breite sollte ca. dem Durchmesser der Kastenform entsprechen
Pestojeden Streifen mit ca. 1 TL Pesto bestreichen 

die Streifen übereinander legen und in 6 Stücke schneiden

die Ministapel mit den Kanten nach oben nebeneinander in die Kastenform setzen

im vorgeheizten Backofen bei 180° (U) ca. 40min backen


Dienstag, 17. April 2012

Superblog 2012

Mein Blog wurde für den Superblog 2012 nominiert. Bis zum 24.04. könnt ihr hier abstimmen. Ich freue mich über jede Stimme. Als kleines Schmankerl verlost Hitmaster unter allen Votern ein Ipad.


Montag, 16. April 2012

Müslischalen



Montag Morgen um 12:30Uhr: der perfekte Zeitpunkt die neue Woche mit einem leckeren Frühstück zu beginnen. Ein kleiner Luxus des Studentenlebens. Aber immer nur Brötchen oder Haferflocken ist auf Dauer auch langweilig. Was anderes war allerdings nicht im Haus und auf einkaufen hatte ich keine Lust. Also wurden heute einfach mal spontan die Haferflocken nach diesem Rezept veredelt.

Für ca. 12 Stück
1 Tasse Haferflocken,
2-3 EL gehackte Mandeln,
1 Tasse (Dinkel-)Popsvermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen

im vorgeheizten Backofen bei 175° 10min backen
60g Mandel- oder Erdnussbutter
in einen Topf geben
75-100g Honig dazu geben und unter rühren erhitzen
3-4 EL getrocknete Cranberries
zusammen mit den gebackenen Haferflocken zur Erdnussbutter geben und verrühren

Haferflockenmasse löffelweise in eine Muffinform geben (evtl. mit Öl einfetten oder Papierförmchen verwenden)
die Masse so in die Mulden drücken, sodass eine Schale entsteht

Haferflocken ca. 30min in den Kühlschrank stellen

Müslischalen aus der Form lösen
Joghurteinfüllen
Beeren/Früchtedazugeben/dekorieren

Samstag, 14. April 2012

vegane Zitronentorte mit Beerenhaube

Am 28.04.2012 ist es soweit: der 4. Vegan Bake Sale findet statt. Das erste Mal auch in Köln.  Im AStA der Uni wird Kuchen verkauft, der Erlös kommt einer Tierschutzorganisation zu gute. Und auch wenn ich nicht vegan lebe, finde ich das eine tolle Sache. Daher wird auch cookmania am Start sein und einen Kuchen spenden. Da ich mit der veganen Backkunst nicht viel Erfahrung habe, gab es heute einen Testlauf mit diesem Rezept.


Tortenboden:
270g Mehl
100g Rohrzucker

1 EL Sojamehl
10g Backpulver die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben
250ml Pflanzenmilch
z.B. ein Sojadrink

75ml neutrales Öl
1 Fläschchen Zitronenaroma
flüssige Zutaten mischen und zur Mehlmischung geben

alles gut verrühren

Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 20 min backen (Stäbchentest)

Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen
Zitruscreme:
1 Pck. Soyatoo Sahne
(gut gekühlt!)

mit
1 Pck. Sahnesteifsteif schlagen und in den Kühlschrank stellen
2 Zitronen auspressen und mit
Orangensaftauf 200ml auffüllen
50-100g Rohrzuckerdazugeben
2 Pck Agartineeinrühren und kurz aufkochen, etwas ausdampfen lassen
500g Sojanaturjoghurtin eine Schüssel geben

Agartine unterrühren (ist sehr flüssig, wird aber dennoch fest!), abkühlen lassen

die steifgeschlagene Sahne unterrühren

Tortenring um den Boden legen und die Creme auf den Boden geben

Torte mehrere Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen
Beerenhaube:
400g TK-Beerenauftauen lassen, Saft auffangen
roter Saftden Saft der Himbeeren mit roten Saft auf 250ml auffüllen
1-2 EL Zucker und
1 Pck. Tortengußin den Saft rühren und aufkochen

Beeren auf den Kuchen geben und mit dem Tortenguß übergießen

Torte nochmals kühl stellen

Wer diesen oder einen der vielen anderen Kuchen probieren und damit gleichzeitig etwas gutes tun will, sollte am Samstag vorbei kommen. Weitere Informationen könnt ihr hier finden.

Sonntag, 8. April 2012

klassischer Hefezopf mit Rosinen


Ich erinnere mich immer gerne an die Ostertage meiner Kindheit zurück. Meine Großeltern hatten eine eigene Gärtnerei. An Ostersonntag sind alle Enkel zu meinen Großeltern gekommen und durften sich auf die Eiersuche machen. Für jedes Kind war im Garten eine Gemüsekiste mit Kleinigkeiten wie bemalten Eiern, Schokoosterhasen und Blumen versteckt. Es war immer ein sehr schöner Tag. Und entsprechend dazu gibt es auch heute noch den klassischen Hefezopf zum Frühstück.

1 Würfel Hefein
250 ml warme Milchbröseln
1 TL Zuckerdazugeben und 10min gehen lassen
100g Magarinezerlassen
500g Mehl,
50g Zucker,
1 Pck oder 1 EL Vanillezucker,
1 Pr Salz,
1 TL abgeriebene Zitronenschale
in eine Schüssel geben
1 Eigelbzusammen mit der Magarine und dem Vortag zum Mehl geben
100 - 200g Rosinendazugeben
alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten

Teig zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Größe aufgehen lassen
Teig nochmals durchkneten und zu 3 langen Rollen formen

Rollen zu einem Zopf formen, nochmals 15min gehen lassen
1 EigelbEigelb mit 1 EL Wasser verrühren
Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen

Zopf mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen
bei 200° (Umluft) ca. 35-40min backen

Freitag, 6. April 2012

Carrot Cake Cupcakes

Wenn man schon nicht tanzen darf heute, dann wenigstens was leckeres naschen. Vor allem wenn die Mama zu Besuch kommt. Ich wünsche euch allen eine schöne Ostertage und viel Erfolg bei der Eiersuche.

Für 12 Stück
4 Eiertrennen, Eiweiß steif schlagen
150-200g Zucker,
1 TL Zitronenschale,
3 EL Zitronensaftzusammen mit den Eigelb cremig rühren
250g gem. Mandeln,
250g geriebene Möhren,
80g Mehl,
3 TL Backpulvermischen, zur Ei-Zucker-Mischung geben und verrühren

Eiweiß unterheben

Muffinförmchen in ein Muffinblech legen
die Biskuitmasse auf die Muffinförmchen verteilen und bei 175° (Umluft) ca. 15-20 min. backen (Stäbchentest)

nach dem backen die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
Cream Cheese Frosting:
250g Frischkäsemit
1 EL weiche Magarineverrühren bis die Masse glatt ist
2 Pck Vanillezuckereinrühren
etwas Zitronenschaleeinrühren und abschmecken

den Kuchen damit bestreichen
MarzipankarottenMuffins verzieren


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...