Freitag, 22. November 2013

Pralinen mit 3erlei Schokolade

Hier auch schon das nächste Pralinenrezept, wenn man hier überhaupt von Rezept sprechen kann. So leicht gehen diese Schmankerl fürs Auge. Einfach eine Pralinen- oder Eiswürfelform schnappen und Scholoade reinfüllen.

100g Vollmilchschokoladeschmelzen, in die Pralinenform füllen und fest werden lassen
100g weiße Schokoladeschmelzen, in die Pralinenform füllen und fest werden lassen
100g Zartbitterschokoladeschmelzen, in die Pralinenform füllen und fest werden lassen
gebrannte Mandeln, getrocknete
Frückte, Nüsse, grobes Meersalz

Pralinen nach belieben verzieren (Schokolade sollte noch nicht
fest sein)

Dienstag, 19. November 2013

Raffaelo


Letztes Wochenende stand mal wieder ein Familienbesuch an. Natürlich waren mal wieder Pralinen gefragt, da sie letztes Mal so gut ankamen. Wie das immer so ist, wenn man mal mit einer Sache angefangen hat...
Ich habe wieder eine Auswahl an Rezepten getestet und verschenkt. Die Rezepte folgen hier in den nächsten Tagen. Den Anfang machen die selbstgemachten Raffaelo. Entdeckt habe ich sie bei Miss Blueberrymuffins kitchen.

Für ca. 35-40 Stück
100g Sahnein einem Topf erhitzen, aber nicht kochen lassen
25g Butterdazugeben und schmelzen lassen
200g weiße Schokolade
grob zerkleinern und in der Sahne unter rühren schmelzen
wenn die Masse schön gleichmäßig ist
200g Kokosraspeln125g der Kokosraspeln unterrühren
die Masse ca. 1 Stunde kühl stellen, damit sich daraus besser Kugeln formen lassen
Mandelnaus der Kokosmasse Kugeln formen und jeweil eine Mandel einkneten
Kugeln in den restlichen Kokosraspeln wälzen
Die Raffaelo am besten kühl lagern.

Sonntag, 3. November 2013

Käsekuchen mit Mandarinen

Vor einiger Zeit flatterte bei mir das neue Chefkoch-Magazin ins Haus. Ich war schon sehr gespannt, wie es aussehen würde und war positiv überrascht. Veröffentlicht werden User-Rezepte mit einer bestimmten Bewertung und Stimmen. Die Rezepte werden dann von Profis nachgekocht und abgelichtet. Passend dazu gibt es Kommentare oder Tipps von Menschen, die das ganze nachgekocht haben oder den Köchen. Alles in allem fand ich das Heft schön aufgebaut und wollte natürlich gleich mal ein Rezept testen. Da ich schon länger mal wieder Lust auf Käsekuchen hatte, habe ich mir dieses Rezept herausgesucht und zusätzlich mit Mandarinen verfeinert.

5 Eiertrennen
125g weiche Buttermit den Eigelb und
200g Puderzucker,
1 Pck. Vanillezuckerverrühren
1 kg Magerquarkund
1 Pck. Vanillepuddingpulver
unterrühren
1 Prise Salzzum Eiweiß geben und steif schlagen
Eischnee unter die Quarkmasse heben
1/2 Zitrone auspressen und unter die Quarkmasse rühren
1 Dose Mandarinenabgießen und Mandarinen unter die Quarkmasse rühren
Quarkmasse in eine gefettete Springform füllen
im vorgeheizten Backofen bei 170°(U) im unteren Ofendrittel ca. 50min backen
Ofen ausschalten und den Kuchen weitere 10-15min im Ofen stehen lassen
Fazit: wer gerne auf erprobte Rezepte zurückgreift und gerne in Zeitschriften blättert, für den ist das neue Magazin genau das richtige.

Test: Foodist-Box

Als Bloggerin bekomme ich immer wieder Angebote Produkte zu testen. Dieses mal war es die Box von Foodist. Ich finde solche Boxen einfach toll. Nicht wissen, was man bekommt, sich beim auspacken freuen und neue Produkte testen. Den Inhalt fand ich von den Produkten her toll, allerdings konnten sie mich geschmacklich weniger überzeuge. Meine Freunde, die auch probieren durften, dafür umso mehr. Das kann leider auch passieren. Ich würde mir zwar nie so eine Box für mich selbst bestellen, halte es aber nach wie vor für eine tolle Geschenkidee.

Inhalt:
* Bio-Cheddar
* Rotwein
* Honig-Ingwer-Cracker
* Toffee
* Senf
* Walnüsse in Schokoladenmantel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...