Montag, 24. März 2014

Germknödel mit Powidl

Frisch aus dem Urlaub zurück möchte ich euch auf eine kleine kulinarische Reise mitnehmen. Wir haben eine kleine Rundreise gemacht und verschiedene europäische Städte besucht. Es war ein sehr schöner Urlaub, wenn auch essenstechnisch etwas holprig. Mit einer Weizenintoleranz ist es meist schwierig landestypisch zu essen. Was wirklich schade ist. Deswegen habe ich mir vorgenommen einige typische Gerichte nachzukochen und euch so ein wenig Urlaubsstimmung mitzubringen. Des Anfang hat Wien gemacht. Eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Leckereien. Das Wetter war zumindest am ersten Tag großartig. 20 sonnige Grad und im T-Shirt konnten wir die Stadt entdecken. Universität, Parlament, Rathaus, Graben, Schönbrunn und und und wurden besichtigt und im MQ entspannt. Auch der Naschmarkt ist ein Besuch wert und wir haben uns dort erstmal mit Lebensmittel eingedeckt. Wir haben am ersten Tag schon sehr viel gesehen und waren sehr froh drum, da die Tage danach Regen und Windböen von 120km/h weitere Ausflüge schwierig gemacht hätten. Als landestypisches Gericht habe ich mich für gefüllte Germknödel mit Mohnbutter entschieden.
Für 4 Stück:
200ml Milcherwärmen
1/2 Würfel Hefe (Germ) 
in die Milch bröseln und auflösen
500g Mehlin eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken
2 EL ZuckerZucker und Milch in die Mulde geben, mit etwas Mehl verrühren und 15min gehen lassen
50g Butterschmelzen und abkühlen lassen
1 Eiund
1/2 TL Salz zum Mehl geben und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten
Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30min gehen lassen
Teig nochmals durchkneten und in 4 Stücke teilen
Teigstücke etwas flach drücken
4 EL Powidl (Pflaumenmus)
je 1 EL Powidl auf die Teigstücke geben
Teig gut darüber zusammendrücken und zu Knödel formen
Knödel nochmals 20min gehen lassen
150ml Salzwasser in einen Topf mit Dampfeinsatz aufkochen
2 Knödel in den Dampfeinsatz setzen und zugedeckt bei schwacher Hitze 20min dämpfen
Knödel herausnehmen und warm stellen
75g Butter in einer Pfanne schmelzen
50g Mohneinrühren und ca. 1min rösten
Puderzucker,
VanillesoßeGermknödel mit Mohnbutter, Puderzucker und Vanillesoße servieren

Kommentare:

Theresa hat gesagt…

hach, Hefeklöße sind für mich so ein richtiges Kindheitsessen, am liebsten genieße ich die von meinem Vater mit einem leckeren Kompott. Die klassische Variante mit Vanillesoße, Mohn und Pflaumenmus ist aber auch klasse. Das sollte ich unbedingt auch mal wieder machen! Hab dank für die Erinnerung! Liebe Grüße, Theresa

yddet hat gesagt…

Freut mich, dass es dir bei uns gefallen hat, und Germknödel selbst gemacht sind immer ein Hit !!!
LG aus Wien
Brigitte
P.S. Der Sturm war aber nicht das normale, der war schon a bisserl heftig:-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...