Sonntag, 27. Juli 2014

Cookie Dough Schokoladenbomben

Vor einiger Zeit habe ich das Bild dieser Schokoladensünden online gefunden. Nach kurzer Suche habe ich dann sogar auch das Rezept dazu entdeckt. Was mich daran störte, wie bei vielen Rezepten aus den USA, es wird eine Backmischung verwendet. Deswegen habe ich es abgewandelt und mein geliebtes Cake Pop Rezept stattdessen verwendet. Sie sind, wie der Name schon sagt, richtige Bomben. Aber einfach auch mal eine Sünde wert.

Für ca. 25-30 Stück
100g Margarinein eine Schüssel geben
100g Zuckerdazu geben und verrühren
1 Prise Salzund
2 Eierunterrühren
200g Mehlmit
2 TL Backpulververmengen
4 TL Kakaodazugeben
ca. 8 EL MilchMehl abwechselnd mit der Milch nach und nach zur Margarine-Ei-Mischung
geben und verrühren, evtl. etwas mehr Milch verwenden

Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°
 ca 15-20min backen (Stäbchenprobe)

Kuchen abkühlen lassen
170g weiche Buterin eine Rührschüssel geben
170g brauner Zuckerund
50g weißer Zuckerzur Butter geben und cremig rühren
2 EL Milchund
1 TL Vanilleextraktunterrühren
240g Mehlund
1 Prise Salzunterrühren
1 Päckchen Schokotropfen
unterrühren
Teig zu kleinen Kugeln formen und 30min in das Tiefkühlfach geben
den Schokoladenkuchen fein zerkrümeln
200g Frischkäse,
8 EL Puderzucker,
2 EL Magarineunterrühren und zu einem Teig verarbeiten
etwas Teig in die Hand nehmen und flach drücken
die Cookie Dough-Kugeln darauf legen und mit Teig umschließen
Kugeln wieder ca. 30min kühl stellen
400g Kuvertüreim Wasserbad schmelzen
die Kugeln in der Kuvertüre wenden und abtropfen lassen
Schokotropfen die Kugeln damit dekorieren

Samstag, 26. Juli 2014

Hasselback Kartoffelgratin

Vor einiger Zeit habe ich das Rezept für Hasselback (schwedische Kartoffeln) vorgestellt. Entscheidungsfreudig wie ich bin, konnte ich mich heute nicht zwischen Kartoffelgratin und Hasselback entscheiden. Und wie heißt es so schön: "Why not both?". Also habe ich beide Gerichte miteinander kombiniert und heraus kam dieses leckere Rezept.

Für eine große Auflaufform:
etwas Buttereine Auflaufform einfetten
120g geriebenen Käsemit
220g geriebenen Parmesan
mischen
1/3 davon beiseite stellen
1 Becher Sahne,
200ml Milchzum Käse geben
2 Knoblauchzehenfein hacken und zum Käse geben
1 TL getrockneter Thymian,
1 TL Salz,
1/4 TL Pfeffer dazugeben
1kg Kartoffelnwaschen und in dünne Scheiben schneiden
Scheiben zur Käsesoße geben und gut vermengen
die Kartoffelscheiben in die Auflaufform schichten
die restliche Soße über die Kartoffel gießen
den Käse darüber streuen
Gratin im vorgeheizten Backofen bei 200° (U) ca. 45-60min goldbraun backen
Dazu passt ein Salat. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...